Aufbau eines Glasfasernetzes

Allgemeines

Die Stadtwerke Cham GmbH verlegen seit 2010 im Rahmen von Baumaßnahmen Microrohrsysteme, um damit eine Versorgung der Bürger mit schnellem Internet vorzubereiten. Außerdem wurden bereits in verschiedenen Projekten Bürgern, Firmen und Telekommunikationsunternehmen Dark-Fiber-Lösungen zur Verfügung gestellt.

In den nächsten Jahren wird ein leistungsfähiges Kommunikationsnetz elementarer Bestandteil unseres Wohlstandes und Grundlage unseres Handelns in allen Bereichen unserer Gesellschaft sein. Entscheidend dabei ist, dass die Menschen in den ländlichen Regionen gleichwertige Chancen haben, wie die Menschen in den Metropolen. Hierfür ist ein Umstieg vom bestehenden Kupfernetz auf ein Glasfasernetz ein wesentlicher Baustein.

Aktuelles Förderprogramm

Die Stadt Cham hat eine Ausschreibung auf der Grundlage des Förderprogramms „Graue Flecken“ des Freistaats Bayern (BayGiBitR) durchgeführt. Im Rahmen dieser Ausschreibung werden ca. 1.000 Adressen mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet. Die Arbeiten hierzu werden im Jahr 2024 durchgeführt.

Den Zuschlag zur Erschließung hat die Deutsche Telekom AG erhalten. Als Vertragspartner werden die Stadtwerke Cham GmbH die passive Infrastruktur errichten.

Ausbaumaßnahmen finden in folgenden Ortsteilen statt:

Altenmarkt / Brückl / Chameregg / Chammünster / Hof / Höfen / Janahof / Katzbach / Katzberg
Kothmaißling / Michelsdorf / Nunsting / Ponholzmühle / Schlondorf / Selling / Tasching / Wackerling

Ausbaugebiete

Bürgerversammlung

Für diese Bürger führt die Stadt Cham zusammen mit den Projektpartnern zwei Bürgerversammlungen für Ihr Ausbaugebiet durch:

Montag, 26. Februar 2024, 19:00 Uhr, Langhaussaal, Rathaus Cham

Dienstag, 27. Februar 2024, 19:00 Uhr, Langhaussaal, Rathaus Cham

Hier wird das Projekt vorgestellt und alle Projektbeteiligten werden Ihre Fragen beantworten.

Grundstücksnutzungsvertrag:

Die Eigentümer der Anwesen, die im Rahmen des geförderten Ausbaus an das Glasfasernetz angeschlossen werden, wurden von den Stadtwerken Cham angeschrieben und auch ein Grundstücksnutzungsvertrag übermittelt.

Grundstucksnutzungsvertrag

Die Gebäude können einen kostenlosen Anschluss an das neue Glasfasernetz erhalten. Nutzen Sie diese Chance! Senden Sie uns dazu den ausgefüllten Grundstücksnutzungsvertrag rechtzeitig zu. Sie sollten bereits jetzt an die Zukunft denken, auch wenn Sie heute vielleicht noch keinen Bedarf an einer schnellen Internetverbindung haben.

Wir danken für Ihre Unterstützung und die rechtzeitige Zusendung des unterzeichneten Grundstücksnutzungsvertrages. Lassen Sie uns gemeinsam ein Netz bauen, für unsere Zukunft und für unsere nachfolgenden Generationen!

Netzbetreiber / aktive Nutzung des Anschlusses

Um Ihren Glasfaser-Anschluss auch aktiv nutzen zu können und von der Leistungsfähigkeit des neuen Netzes zu profitieren, benötigen Sie einen Glasfaser-Vertrag bei der Deutschen Telekom AG oder einem Kooperationspartner der Telekom. Diesen können Sie buchen, sobald die Vermarktung für das Fördergebiet gestartet hat. Dies wird rechtzeitig vor Fertigstellung Ihres Anschlusses erfolgen. Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Webseite: www.telekom.de/glasfaser

Dort können Sie künftig die jeweiligen Produkte z. B. für Telefonie, Internet oder TV beziehen. Der Grundstücksnutzungsvertrag stellt keinen Vertrag mit der Deutschen Telekom AG dar. Für den kostenlosen Bau des Hausanschlusses ist ein Vertrag mit der Deutschen Telekom AG nicht notwendig.

Ansprechpartner

Für Fragen zum Thema:

Fördergebiet:

Stadt Cham

Herr Christian Weihrauch

09971 / 85 79 – 180

Christian.Weihrauch@Cham.de

 

Anschlusserrichtung:

Stadtwerke Cham GmbH

Herr Dominik Wiesmeier

09971 / 85 07 – 51

Dominik.Wiesmeier@Stadtwerke-Cham.de

 

Glasfaserprodukte/ Netzebene 4:

Telekom Deutschland GmbH

telefonisch: 0800 22 66100 (Privatkunden) / 0800 330 6709 (Geschäftskunden)

Internet: www.telekom.de/glasfaser

vor Ort: www.telekom.de/telekom-shops